Management

MANAGEMENT | TECHNIK | SALES
  • Dr. Georg Menz

    Geschäftsführer | CEO

    Dr. Georg Menz – geboren in Bozen, Italien – kam zum Studium der Chemie nach Wien. Nach seiner Promotion baute er die Logistikabteilung bei Open Systems mit auf und formte daraus eine flexible und schlagkräftige Organisation. Nach der Übernahme durch Getronics im Jahr 1999 leitete er als Prokurist die Sales Order Administration und war als Logistic Director für die gesamte Auftragsabwicklung, den Einkauf und die Wartungsvertragsverwaltung verantworlich. Die neu gegründete Abteilung für Projekt Management wurde unter seiner Leitung zu einer wesentlichen Zentrale für die erfolgreiche Abwicklung zahlreicher IT-Projekte. Die zusätzlich angebotenen Dienstleistungen vervollständigten das Portfolio von Getronics. Als Projektmanager leitete er auch mehrere ERP/CRM-Projekte und konnte dabei seine große Erfahrung mit SAP einbringen. Im Jahr 2004 machte sich Georg Menz als IT Broker und Procurement Consultant selbständig und unterstützte unter anderem auch mehrere Großkonzerne bei der Umsetzung ihrer Einkaufsstrategien.

    Im Herbst 2008 gründete er zusammen mit 3 Kollegen und unter Beteiligung der Isarnet AG die Open Networks GmbH, der er auch als Geschäftsführer vorsteht.

    • Email
    • Xing
    • Blogbeiträge
  • Markus Huber

    Managing Director | Cisco CCIE # 7929 | Barracuda University Certified Trainer

    Markus Huber – geboren im Waldviertel – zog es bereits als Jugendlichen nach Wien, wo er bei der damaligen Post und Telegraphenverwaltung Nachrichtenelektroniker erlernte. 1996 wurde er bei der eben entstandenen Datakom Austria (jetzt Telekom Austria) IP Systems Engineer und konnte bereits dort die ersten Erfahrungen im IT Netzwerkbereich sammeln. 2000 wechselte er als Senior Systems Engineer in die Abteilung Open Systems, die zuvor von Getronics Austria aufgekauft wurde, wo er 2001 auch die höchst mögliche Cisco Zertifizierung – den  Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) – erhielt. Hier war er im Presales, Design und technischen Bereich vor allem bei Enterprise und Carrier Kunden tätig. Weiters errichtete er das damals erste und einzige externe Phion Trainings Center und war zugleich auch erster externer Trainer. 2006 wurde Getronics Austria von Kapsch BusinessCom AG übernommen, hier hatte er sowohl technisch als auch personell die Integration der Getronics Austria inne und leitete den Bereich Netzwerk und Security als Head of System Engineering IT Networks & Security.

    Er ist aktives Mitglied von RIPE, der Cisco Trusted Technical Advisors, der Cisco Business Advisiors und des Phion Advisory Boards, sowie der IETF Community.

    Seit September 2008 ist er auch an der Fachhochschule St. Pölten als Lektor in den Studiengängen Telekommunikation und Security tätig.

    Nach mehr als 16 Jahren Erfahrung in der IT/Telekommunikation gründete er Ende 2008 gemeinsam mit 3 weiteren Kollegen und der Isarnet AG die Open Networks GmbH.

    • Email
    • Facebook
    • GooglePlus
    • Twitter
    • Xing
    • LinkedIn
    • Skype
    • Blogbeiträge
  • DI (FH) Florian Pressler

    Head of Systems Engineering | CCIE # 21049

    Dipl.-Ing.(FH) Florian Pressler hat auf der FH St. Pölten den Studienlehrgang für Telekommunikation absolviert (1999-2003). Die Diplomarbeit umfaßte eine Evaluierung der MPLS-Protokollsuite für einen österreichischen Konzern.

    In den darauffolgenden Jahren war Pressler bei verschiedenen IT-Dienstleistern in Österreich tätig, wo er für die Planung und Implementierung von neuen Netzwerkprojekten verantwortlich war. Weiters bereitete er Schulungen und Kurse für verschiedene Themen vor und führte diese dann beim Kunden durch. Neben klassischen Routing- und Switchingprojekten legte er seinen Fokus speziell auf den Bereich der Netzwerk-Security. So wurde unter seiner technischen Leitung eine der ersten großen Einsätze von 802.1x für verkabelte Infrastruktur in Österreich umgesetzt. Er kann weiters auf jahrelange Erfahrung bei der Umsetzung von VPN-Netzwerken, Intrusion Prevention Systemen und Firewall-Setups zurückblicken. Erfahrung in Spezialthemen wie Network Admission Control (NAC) und Public Key Infrastructures (PKI) runden sein Profil ab. Zuletzt beschäftigte sich Pressler mit der analytischen Auswertung von Netzwerk-Accountingdaten (netflow) für die Erkennung von securityrelevanten Ereignissen im Netzwerk.

    Neben der aktiven Projektarbeit bildet er sich laufend mit Kursen für diverse Hersteller wie Cisco, Phion, Microsoft und anderen weiter. Im Sommer 2008 erwarb er die höchstmögliche Zertifizierung von Cisco, den CCIE für Security #21049. Cisco verlieh ihm in diesem Jahr außerdem den Status eines „Trusted Technical Advisors“ für Security. Er ist ebenfalls Mitbegründer der Open Networks GmbH.

    • Email
    • Xing
    • Skype
    • Blogbeiträge
  • DI (FH) Daniel Knözinger

    Senior Systems Engineer | Business Development & Sales | CCNP R&S / SP | F5 CTS (LTM) | VMware VCP | NGSE

    Dipl.-Ing. (FH) Daniel Knözinger – geboren in Deutschland – übersiedelte mit seinem Vater als Jugendlicher nach Österreich wo er an der TU Wien Elektrotechnik studierte. Danach absolvierte er die Fachhochschule für Telekommunikation und Medien in St.Pölten in der Fachrichtung Telekommunikation. Im Zuge seiner Diplomarbeit entwickelte er für den Wiener IT-Spezialisten Sans Souci Solutions eine auf SMS basierende Authentifizierungslösung als kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Hardware-Token Systemen. Bereits während seines Studiums und danach war er in den Bereichen Software-Entwicklung, Server- und Netzwerkbetreuung tätig und war maßgeblich an der Planung & Durchführung von IT Surveys eines großen Finanzdienstleisters in mehreren Ländern Ost-Europas beteiligt. 2004 wechselte er ebenfalls in die Abteilung Open Systems der Getronics Austria als System Engineer, wo er bei zahlreichen Key Accounts die Aufgaben Netzwerk Design, Presales Consulting, sowie technische Schulungen innehatte. Nach dem Kauf von Getronics Austria durch Kapsch BusinessCom AG betreute er neben seinen bestehenden Kunden weitere wesentliche Key Accounts als Senior Systems Engineer und Consultant. Aufgrund seiner Kenntnisse im Bereich Datacenter wurde er 2006 in die von CISCO ins Leben gerufene Trusted Technical Advisors Community aufgenommen und zählt hiermit zu den Experten auf diesem Gebiet.

    Im Dezember 2008 gründete er zusammen mit 3 weiteren Kollegen und der Isarnet AG die Open Networks GmbH und ist hier in den  Bereichen IP Routing/Switching, MPLS, Content Networking, Datacenter Technologien, Network Monitoring, Provisioning und seit 2016 auch im Bereich Business Development & Sales tätig.

    • Email
    • Facebook
    • Xing
    • LinkedIn
    • Skype
    • Blogbeiträge
  • DI Stefan Menz

    Head of Sales

    DI Stefan Menz wuchs in Bozen, Südtirol auf. Nach der klassischen Matura mit Latein und Griechisch absolvierte er an der TU-Wien das Studium der Informatik. 1989 gründete er mit Hannes Vogl die Open Systems GmbH, den Internetpionier in Österreich. In den 10 Jahren bis zum Verkauf an Olivetti bauten sie die Firma zum unangefochtenen Marktführer in der Datenkommunikation aus, wobei sie eine Reihe von Erstinstallationen und Rekorden aufstellten: erster FDDI-Monomode Ring in Österreich, größte Routerinstallation in IBM-SNA Umgebung weltweit, erstes ATM-Routerinterface in Europa u.a.m.

    Gemeinsam mit einer Handvoll Gleichgesinnter gründete er die Eunet GmbH, den ersten privaten Internetprovider in Österreich.

    1999 übersiedelte er mit seiner Familie für ein Sabbatical ins Silicon Valley, in die Nähe der Stanford Universität. Nach seiner Rückkehr beteiligte er sich an verschiedenen Firmen im Mobile Entertainment Bereich, der Gastronomie (gut essen und gut trinken ist für Südtiroler immer wichtig) und im Facility Management. 2009 traf er bei einem gemütlichen Abendessen die Gründer der Open Networks GmbH und erkannte ihn sofort wieder: „The Spirit of Open Systems“! Nach kurzen, intensiven Verhandlungen wurde Stefan Menz als Gesellschafter aufgenommen. Wie bereits bei seinen früheren Beteiligungen wird er seinen Teil dazu beitragen, dass Open Networks zu einem bedeutenden Player in der IT Branche Österreichs heranwachsen wird.

    • Email
    • Xing
    • Blogbeiträge