Unternehmen

Open Networks-First Class for you

Ihr Partner für Datacenter, Security & Netzwerk

relax-700

 

Unsere Vision und Geschichte

Ihre Zufriedenheit ist unsere Mission

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unsere Kunden schnell und vor allem mit hervorragendem Know How zu unterstützen. Eine dauerhafte sowie persönliche Bindung und Vertrauen stehen hierbei im Vordergrund.

Unsere Dienstleistungen umfassen den Vertrieb, die Beratung, das Design, die Implementierung, wie auch die Betriebsführung Ihrer IT-Infrastruktur. Wir decken dabei die Themen Netzwerk, Server, Storage, sowie Datacenter und Security ab. Darüber hinaus bieten wir zertifizierte Trainings und individuell angepasste Technologieworkshops, sowie Bootcamps für einen effizienten Wissenstransfer an. Zudem liefern wir gemeinsam mit unseren Partnern die passende Hardware und bieten Ihnen hierfür maßgeschneiderte Servicepakete an.

 

Unsere Geschichte

Open Networks setzt den Erfolgsweg des österreichischen Internetpioniers Open Systems mit technischer Expertise und Mut zum Unkonventionellen fort.

Von Open Systems zu Open Networks

In Europa fielen 1989 nicht nur Mauern und politische Systeme, was Öffnung und Wechsel bewirkte. Auch die hierarchischen Systeme im IT & Netzwerkbereich kamen in jenen Tagen ins Wanken, als der Internetpionier Open Systems 1989 gegründet wurde und einen Paradigmenwechsel in der Netzwerktechnologie hin zu offenen Systemen in Österreich einleitete. Als Marktführer dominierte Open Systems nicht nur die österreichische Netzwerklandschaft, sondern machte einige Male sogar weltweit auf sich aufmerksam, unter anderem mit der weltweit größten Routerinstallation in einer IBM-SNA Umgebung. Nach einem Jahrzehnt an der Spitze verkauften die Gründer das Unternehmen. Die neuen Eigentümer Olivetti und danach Getronics verwendeten aus klarer Überzeugung noch einige Zeit den etablierten Namen „Open Systems“ für die herausragende technische Expertenabteilung, bis eines Tages das verbreitete Diktat von Konzernumstrukturierungen zerfleddernd um sich griff.

Beseelt vom Geiste Open Systems gründen die ehemaligen Open Systems Mitarbeiter Dr. Georg Menz, Markus Huber, DI (FH) Florian Pressler, DI (FH) Daniel Knözinger gemeinsam mit Harald Weikert, Vorstand der deutschen Isarnet AG 2008 in Wien das Unternehmen Open Networks. Schicksals Fügung bewirkt, dass später sogar noch der Open Systems Gründer DI Stefan Menz selbst an Bord geholt werden kann. Er ist so begeistert davon, den Open Systems Spirit nun in neuer Form aufleben zu sehen, dass er sogleich in das Team einsteigt und auch als neuer Gesellschafter gewonnen werden kann. Menz, der bereits viele andere Meere befahren hat – so war er auch Mitbegründer des ersten privaten österreichischen Internetproviders Eunet -, will fortan die Kapitäne von Open Networks auch durch unsichere Gewässer sicher hindurch lotsen.

Der Fokus auf technische Kompetenz

Wie schon zuvor Open Systems strebt nun auch Open Networks eine Vorreiterrolle an, die in Nischen (u.a. Web Application Firewalling, IPv6, FabricPath, Application Delivery) bereits weitgehend realisiert ist. Kunden wie auch Hersteller wissen die technische Kompetenz zu würdigen. Sie vertrauen nicht nur bei alltäglichen Standardprojekten, sondern insbesondere in heiklen Missionen und bei technischem Neuland auf die avantgardistische Triebkraft von Open Networks.

Ausgerichtet auf technische Expertise und kurze Wege wird ein Projekt schon von der Planungs- und Angebotsphase weg bis hin zur Implementierung typischerweise von genau dem Techniker begleitet, der das Projekt dann später in die Tat umsetzt und somit auch technisch verantwortet. Reibungsverluste oder Verkomplizierungsprozesse durch viele verschiedene Projektabteilungen sind somit von vorne weg ausgeschlossen. Fachkundigkeit und die Prämisse der direkten kurzen Wege finden sich in variantenreichen Lösungsvorschlägen und der schnellen Angebotslegung, in der Flexibilität bei Planungsänderungen sowie auch in bedarfsgerechten Schulungen und praxisorientierten Workshops wieder. Branchenüblich in den Bereichen Data Center (Server, Storage und Virtualisierung), Security und Netzwerk, ist die Ausrichtung auf nur ein Feld. Open Networks Techniker allerdings decken mindestens jeweils zwei dieser drei Felder ab.

Der Mensch und sein Wirken

Die heutige Welt fordert zu Höher, Weiter und Mehr auf. Dabei mag es wichtig sein, Menschen zu fordern. Ebenso wichtig ist es aber, sie nicht zu überfordern. Ein zufriedener und ausgeglichener Mensch ist für uns der effizienteste Mitarbeiter. Wenn andernorts modische Etikettierungen wie Work-Life-Balance zu bloßen Sprechblasen und Absichtserklärungen verkommen, so bauen wir auf den in seinen Bedürfnissen wahrgenommenen Menschen als elementares Fundament unseres Handelns und verorten zuvorderst menschliche Wirksamkeit als Quelle von Erfolg. Die Mitarbeiter von Open Networks gestalten sich ein lebenswertes Arbeitsumfeld, in dem das selbstbestimmte Einrichten von Arbeitsbedingungen anstelle der Fremdbestimmtheit von stark hierarchischen Strukturen tritt. Anachronistisches Befehlsempfangen beleidigt Mündigkeit und Intellekt von Mitarbeitern, entweiht unser Menschenbild und soll in einem progressiven, lebendigen Arbeitsumfeld keinen Platz finden. Autonomie bedeutet für uns aber nicht nur die Möglichkeit zur Entfaltung, sondern damit einhergehend sehr wohl auch die Verantwortung für unser Wirken. Der Mut zum Unkonventionellen zeigt sich bei Open Networks auch in Vorzügen wie freien Fenstertagen, dem unüblichem Karenzurlaub für Gesellschafter oder auch dem langsamen Heranführen von Studenten ins Arbeitsleben. Die Freude an der sinngebenden Arbeit soll auch für unsere Kunden und Partner spürbar sein. 

Die Geschichte nach 5 Jahren im Überblick
Was sagen die Kunden der Open Networks

Gründungsteam 2008

Gründungsteam 2008