Peter Schimscha nun schon der zweite F5 CSE bei Open Networks

Open Networks hat sich in den letzten Jahren bereits zum kompetenten Ansprechpartner für Design und Umsetzung von komplexen F5 Application Delivery und Securitylösungen in Österreich entwickelt. Mit seinen offiziellen Auszeichnungen einerseits, aber vor allem auch den zahlreichen erfolgreichen Projekten kann diese Ausnahmestellung belegt werden. Weiterlesen

Als erstes und einziges Unternehmen in Österreich wurde Open Networks von F5 im Rahmen der F5 Agility, die heuer erstmals in Wien statt fand, mit einem Award ausgezeichnet.

Open Networks war bereits zuvor F5 UNITY Gold Partner, erster und einziger F5 UNITY Service Partner und darüber hinaus Österreichs erster und einziger F5 Guardian Partner. Weiterlesen

Ab sofort arbeiten UPC Business und Netzwerk- und Security-Spezialist Open Networks noch intensiver zusammen. Neu im Angebot ist „Managed Security“ als Standard-Service für mittlere und große Unternehmen.

In Zeiten, wo die Gefahren von Cyber-Attacken massiv ansteigen, sind eine rechtzeitige Prävention und ein Investment in IT-Security extrem wichtig geworden. „Man sollte rechtzeitig vorbeugen, noch bevor etwas passiert“, rät Daniel Knözinger, einer der Gründer von Open Networks und heute für Sales und Business Development verantwortlich.Weiterlesen

Digitalisierung der Gebäudetechnik

Beim Thema Facility Management geht es lt. Definition (https://de.wikipedia.org/wiki/Facilitymanagement) darum, Gebäude zu verwalten bzw. zu bewirtschaften und technische Anlagen sowie Einrichtungen instand zu halten. Folglich werden hier andere Fähigkeiten und Fertigkeiten verlangt als klassische IT-Adminstration. Häufig sehen sich Facility Manager und deren Teams jedoch mit Produkten oder Anlagen konfrontiert, die ein gutes Grundverständnis der Informationstechnik erfordern.

Die intelligenten Dinge(r)

Glaubt man den führenden Marktforschungs- und Analyse-Organisationen wie Gartner (http://www.gartner.com/newsroom/id/2636073) oder IDC (http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUS25658015), dann werden wir bereits im Jahr 2020 mehr als 20 Milliarden sog. “Smart Objects” haben. Weiterlesen